Klangschalenmassage


Die Klangschalenmassage findet Anwendung auf dem bekleideten Körper. Der Schall der klingenden Schale überträgt sich über den Boden der Schale auf den Körper und breitet sich dort in konzentrischen Kreisen aus. So, als wenn man einen Stein ins Wasser wirft. Dies wird als Vibration im Körper aufgenommen. Diese massierende Wirkung des Schalls ist zart und dringt tief in die Zellen ein. Ein Muskel kann dieser hohen Frequenz nicht durch Anspannung oder Verkrampfung entgegenwirken und entspannt sich automatisch. Die Klangschalenmassage eignet sich besonders dann, wenn größere Bereiche verspannt sind und nicht nur einzelne Muskeln. Ebenfalls entfaltet die Klangschalenmassage ihre Wirkung besonders bei Beschwerden im unteren Rückenbereich, Becken und ISG.

Durch die verschiedenen Töne der Klangschalen kommt der Geist zur Ruhe und Entspannung breitet sich auch auf geistig-seelischer Ebene aus.

Anwendungsgebiete

- jegliche Art von chron. Spannungszuständen, Verspannungen (seelisch wie körperlich)

- untere Rückenverspannungen

- Gelenkbeschwerden

- Kopfschmerzen

- Schulter- und Nackenverspannungen

- Bauchschmerzen

- Verdauungsstörungen

- Unterleibsbeschwerden

- Durchblutungsstörungen

- Stress


Kontraindikationen (nicht anzuwenden bei):

Herzrythmusstörungen, Herzschrittmacher, Krebs und Chemotherapie, Epilepsie, Schwangerschaft, akute Entzündungen